3rd International Symposium: COCCYX 2020

Beginn der Veranstaltung: 24.06.2021
Ende der Veranstaltung:  - 25.06.2021
Ort: München

Ausführliche Beschreibung der Veranstaltung
Nach dem erfolgreichen Start 2016 in Paris, der von Jean-Yves Maigne und Levon Doursounian initiiert und organisiert wurde, und der zweiten dreitägigen Veranstaltung in Dordrecht, die vor zwei Jahren von Marijke Slieker-ten Hove organisiert wurde, hat das Algesiologikum - Zentren für Schmerzmedizin, München die Ehre, das 3. Symposium über Steißbeinschmerzen - COCCYX 2020 - auszurichten.
Wir haben große Fortschritte beim Verständnis und der Behandlung schmerzhafter Steißbeinerkrankungen gemacht, aber dennoch blieben viele Dinge unklar und immer noch leiden zu viele Patienten an diesem speziellen Schmerzsyndrom. Zu viele Patienten werden nicht angemessen diagnostiziert und behandelt und von einem Arzt / Therapeuten zum nächsten geschickt. "Wenn Steißbeinschmerz ein Nagel ist, wer hat dann den richtigen Hammer?"

COCCYX 2020 möchte den Fokus erweitern und einen breiteren Blick auf Steißbeinschmerzen werfen. Daher haben wir dieses Symposium "Das Steißbein und seine Nachbarschaft" betitelt, um eine 360 ° -Perspektive des Problems zu erhalten und neue Lösungen zu finden.

An zwei Tagen werden viele Experten sehr unterschiedliche Bereiche ihre Arbeit vorstellen und ihr Fachwissen teilen. Höhepunkt des Programms ist eine Podiumsdiskussion. Basierend auf einem Fallbericht werden vier Experten ihre verschiedenen Ansätze in Diagnose und Therapie diskutieren und versuchen, das umfassendste Bild dieses speziellen Schmerzsyndroms zu zeichnen.


Organisatorische Hinweise
Online-Anmeldung und Informationen unter: https://coccyx2020.com/

Postanschrift des Veranstalters
Algesiologiukum Akademie
Dr. Reinhard Thoma/Prof. Dr. Christine Schiessl
Heßstr. 22
80799 München


Genaue Anschrift des Veranstaltungsortes
Kardinal Wendel Haus
Mandlstr. 23
80802 München


Email Adresse des Veranstalters
schiessl@algesiologikum.de

 

Preis:

380,- €

reduzierter Preis für Mitglieder
der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.:

330,- €