Physiotherapeut für "Spezielle SchmerzPhysioTherapie (SpSPT)"

In der Physiotherapie bei chronischen Schmerzen wie auch in der Schmerztherapie allgemein gibt es viele neue Erkenntnisse. Unter dem Dach der Deutschen Schmerzgesellschaft wurde als Spezialisierung für Physiotherapeuten die Zusatzqualifikation „Spezielle Schmerzphysiotherapie“ entwickelt. Die Inhalte dieser Weiterbildung basieren auf internationalen und nationalen Curricula für Schmerztherapie.

In der Regel werden Sie in der Speziellen Schmerzphysiotherapie beim ersten Termin ausführlich befragt. Zur Ergänzung bekommen Sie Fragebögen um Fakten zu erfassen, die im Gespräch nicht aufgenommen werden konnten. Die Informationen aus dem Gespräch und den Fragebögen fließen in die Therapieplanung ein.

Außerdem wird Ihr Bewegungssystem untersucht. Dabei findet eine Funktionsanalyse in unterschiedlichen Bewegungsabläufen und in angepassten Tests statt, um ein Bild Ihrer Fähigkeiten und Ihrer Belastbarkeit zu bekommen.

Danach erfolgt die Behandlung speziell auf Ihre individuelle Schmerzproblematik und Ihr Ziel zugeschnitten. Ein wichtiger Teil der Behandlung sind Informationen über Schmerzentstehung, schmerzfördernde und schmerzreduzierende Mechanismen. Gemeinsam mit dem Therapeuten finden Sie gangbare Wege mit Schmerzen umzugehen und Ihre Beschwerden in den Griff zu bekommen. Ein weiterer wichtiger Teil der Behandlung ist Ihr Eigenübungsprogramm für den Alltag.

Eine Therapeutenliste finden sie hier.

Autorin: Dagmar Seeger